Die wichtigsten Dinge um am Strand gut auszusehen

Anda Luiza Reisen

Die wichtigsten Dinge um am Strand gut auszusehen

Fühlen Sie sich wohl im Bikini? Wenn ja, herzlichen Glückwunsch! Doch weil es den meisten nicht so geht, kommt hier ein Wimpernserum Test und paar richtig gute Tipps, wie Sie sich am Strand noch heute Ihr Bestes Selbst zeigen. Spoiler Alarm: Keine Diäten, kein Sport notwendig“ Hier wird mit smarten Hacks getrickst. Mit Soforteffekt. Ohne Haltungsanweisung und Selbstbewusstsein-sich-selber-wohlfühlen-Blabla.

Glatte Beine ohne Rasierpickel

Bei der nächsten Rasur rasieren Sie am Ende noch einmal mit der Wuchsrichtung. Das entfernt auch störrisch wachsende Beinhaare. Dann können Sie Babypuder verwenden, um Ihre Haut zu beruhigen. Die Beine kleben dabei auch nicht, wie nach dem Eincremen. Es bleibt kein Sand mehr kleben.

Bis zur nächsten Haarentfernung können Sie die abgestorbenen Hautschüppchen mit einem einfachen Duschschwamm trocken entfernen. geht schneller als ein Peeling, ist günstiger und sehr effektiv. Weil die Haare so nicht mehr einwachsen können, gibt es keine Rasierpickel mehr.

Innenschenkel geschmeidig halten für einen schönen Gang

Wenn der Platz direkt am Wasser schon besetzt war, ist das Schaulaufen bis zur notwendigen Abkühlung vorprogrammiert. Damit die Innenschenkel nicht aneinander reiben, tut schließlich weh und sieht nicht elegant aushilft Deo. Streichen sie mit einem Deostick oder Roll-on die Innenseiten Ihrer Oberschenkel ein. Sie werden sich geschmeidig fühlen wie die Elfe im Sonnenschein. Der aufrechte Gang verleiht Ihnen eine tolle Ausstrahlung, weil mehr Selbstbewusstsein.

Ungeschminktes Sommervergnügen

Auch wenn Fotografieren in den meisten Schwimmbädern mittlerweile verboten ist, will Frau im Bikini nicht auch noch im Gesicht nackt sein. Ohne Schminke scheint das Selbstbewusstsein seinen Cheerleader verloren zu haben. Hier vier Basics, um Make-up Effekte am Strand zu erzeugen:

1. Schwarzen Tee (Teebeutel) aufgießen und danach die Beutel einfrieren. Vor dem Strandbesuch auf die Augen legen und den Augenringen sowie Tränensäcken ade sagen. Die Teebeutel wirken wie Concealer.

2. Sinnliche Lippen erzielen Sie ganz ohne klebrigen Lippenstift mit einem Lippenpeeling: Mit Honig und Zucker, einer Zahnbürste oder einem Frotteehandtuch die Lippen massieren. Die trockenen Hautschuppen gehen ab und die Durchblutung wird angeregt. Dadurch sehen Ihre Lippen weich und gesund rosig aus. Mit etwas Vaseline erreichen Sie dezenten Glanz, der sogar dem Wasser standhält.

3. Für dunkle, geschwungene Wimpern können Sie ebenfalls die günstige Vaseline verwenden. Wenn Sie haben, bringen Sie gerne Ihre Wimpern mit der Wimpernzange in Form und tragen mit einer Maskarabürste die Vaseline auf. Es wird nichts verwischen, Ihre Wimpern werden gepflegt und Sie zaubern sich einen eindrucksvollen Augenaufschlag, der den ganzen Strandtag bleibt.

4. Augenbrauen sind ein Muss für den Gesichtsausdruck. Darum können Sie mit einem einfachen Augenbrauenstift Ihre Brauen anmalen und sie Farbe mit Vaseline versiegeln. Das Fett hält Wasser fern.

Tipp: Gefärbte Wimpern und Augenbrauen sehen mit dem Vaseline-Trick noch schöner aus.

Erst wachsen lassen, dann färben: Wimpernserum im Test

Mit Wimpernserum können Sie außerdem Ihre Wimpern lang und dicht wachsen lassen. Im Wimpernserum Test haben sogar die preiswerten Produkte aus Drogeriemärkten gut abgeschnitten. Wie der Wimpernserum Test bei einer Youtuberin zeigt, dauert es nur wenige Wochen, bis erste Resultate sichtbar werden.

Andere Personen, die beim Wimpernserum Test mitgemacht haben, schwören eher auf Hausmittel, um die ersehnten Rehaugenwimpern zu bekommen. Interessanterweise war eines der Hausmittel aus ihrem Wimpernserum Test auch Vaseline.

Kommen wir nun zu ganz praktischen Hacks, um am Strand optisch mit der Kulisse zu konkurrieren.

Gut aussehen an der Strandpromenade

Für den Gang an die Strandpromenade gibt es ein Produkt, dass Frauenherzen höherschlagen lässt: Invisible Heels. Das sind halbe Einlagen für Ballerinas in Form eines Keilabsatzes. Es sind nur wenige Zentimeter, doch wir gehen darauf wie auf Highheels. Die Beine werden gestreckt, der Hüftschwung kommt von selbst – eine weibliche Silhouette entsteht.
Sie haben keine Ballerinas am Strand an, sondern Flipflops? Dann kleben Sie die Einlagen mit Sekundenkleber auf die Flipflops.

Sitzen auf dem Handtuch: Bauch

Sie sitzen nicht gerne auf dem Handtuch oder am Tisch im Bikini? Mit einem einfachen Dreieckstuch ist Ihr Problem behoben und Sie sehen dabei Strandnoch stylisch aus.
Falten Sie dazu gerne das Tuch zu einem Dreieck. Bringen sie es mit der langen Seite vor Ihre Brust und knoten es hinten am Rücken fest. Die Dreickspitze bedeckt nun Ihren Bauchnabel. Dabei bleibt Ihre weibliche Taille frei und der Bauch verschwindet optisch. Ganz simple und so wirkungsvoll. Jetzt schmecken auch die Pommes wieder im Sitzen.

Sie haben nicht vor, ins Wasser zu gehen? Dann ist dieser Trick das Beauty Geheimnis für den Strand: Creme, die Ihren Körper so aussehen lässt, als sei überall BB Creme verteilt.
Damit Ihre Haut wenige fahl und gleichmäßiger aussieht, können Sie Ihre Lieblingscreme – Sonnencreme funktioniert auch – mit flüssigem, getönten Highlighter vermischen. Die Mixtur verleiht Ihrer Haut dazu noch bronzenen Glanz.

Waren die Hacks hilfreich? Welchen probieren sie als erstes aus? Setzen Sie auf das Wimpernserum aus dem Wimpernserum Test oder suchen Sie nach einem passenden Tuch zum Bikini? Schon auf dem Weg, die Keilabsatzeinlagen zu kaufen?

Einen wunderschönen Strandurlaub und viel Spaß beim Experimentieren.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.